Top PhD-Programme

PhD ist die Abkürzung für Doktor der Philosophie und wird in der Regel nach Abschluss einer umfangreichen Forschungsarbeit in einem bestimmten Studienbereich vergeben. Diese Forschung muss wesentlich zur aktuellen Wissensbasis beitragen und mit einer Dissertation oder Diplomarbeit abgeschlossen werden. Oft muss die Dissertation oder Diplomarbeit vor einer Jury aus Experten auf dem Gebiet verteidigt werden und erst nach erfolgreicher Disputation wird der akademische Abschluss PhD verliehen. Eine Promotion dauert in der Regel mindestens 4 Jahre, aber manchmal auch länger, je nach Studierendem, Universität und Studiengang.

Es gibt viele Universitäten und Programme, die international hervorragende PhD-Studiengänge anbieten. Studierende, die ihre Ausbildung fortsetzen wollen, haben eine Vielzahl von erstklassigen PhD-Studienoptionen, darunter Promotionsprogramme in Gesundheitsberufen, Psychologie, Technik, Bildung, Biowissenschaften und biomedizinischen Wissenschaften. Es gibt in jedem Land hochqualitative PhD-Studiengänge, sodass Studierenden, die einen PhD in Betracht ziehen, eine Reihe von Ländern zur Auswahl steht.

Werfen Sie einen Blick auf einige der unten aufgeführten erstklassigen PhD-Studiengänge - vielleicht finden Sie das PhD-Programm, das Sie gesucht haben!

Neu hinzugefügte PhDs und DBAs

Sales Manager Akademie am Studienzentrum Hohe Warte

PhD. Business Management

Die Philosophie des Studienzentrums ist geprägt vom Ein­gehen auf individuelle Anforderungen und Bedürfnisse der Studierenden. Die überdurchschnittlich hohe Erfolgs- und Zufriedenheitsquote der Absolventinnen und Absolventen basiert auf me­thodischem Arbeiten in Kleingruppen und interaktivem Lernen und Lehren auf hohem akademischen Niveau mit direktem Bezu… [+]g zum praktischen Arbeitsalltag der Studierenden. [-]

AMA Education System

Arzt In Business Administration

May 16, 2016
Der Doctor of Business Administration (DBA) Programm von AMA bereitet die Zukunft gerichtete Führungskräfte Frontlinienpositionen in der dynamischen und komplexen Welt der Wirtschaft zu übernehmen.

ABMS The Open University Of Switzerland

PhD in Business IT

May 11, 2016
Wie lange soll meine Diplomarbeit sein?

Universitäten in Deutschland

Ort ändern

Was genau ist ein PhD?

PhD ist die Abkürzung für "Doktor der Philosophie," eine Phrase, die verständlicherweise Verwirrung hervorruft. Wie "arts" oder "Künste" hat diese Verwendung von "Philosophie" in der Regel nichts mit dem Studium des Lehrfaches der Philosophie zu tun. Die grundlegende Bedeutung von "Doktor der Philosophie" ist, dass Sie den höchstmöglichen Grad in Ihrem akademischen Bereich erworben haben. Die höchsten Abschlüsse in jedem Studienbereich sind bekannt als "terminal degrees." Einige Arbeitsplätze können zur Auflage haben, dass Sie einen solchen Abschluss haben: Dies unterscheidet den Doktortitel vom Master, der in der Regel einen mittleren Abschluss darstellt und daher weniger Kompetenz vorraussetzt.

Ein Studium mit dem Wort "Doktor" im Titel nennt man auch "Promotion." Sie wissen vielleicht, dass von Universitäten oft "Ehrendoktorwürden" vergeben werden — das heißt, der Empfänger hat kein Promotionsstudium abgeschlossen, sondern etwas erreicht (wie zum Beispiel etwas erfunden, das für die Gesellschaft von Nutzen ist), weshalb er es verdient, geehrt zu werden. Das Gegenteil der Ehrendoktorwürde ist eine "verdiente Promotion." Sie können diesen Ausdruck in Stellenanzeigen lesen; dessen Zweck ist es, darauf hinzudeuten, dass Sie sich nicht bewerben können, wenn Sie lediglich die Ehrendoktorwürde haben.

Es gibt viele Doktortitel, und der PhD ist einer von ihnen. Formell gesehen, sollte die Abkürzung mit Punkten geschrieben werden: Ph.d., mit dem "h" in Kleinbuchstaben. Allerdings haben die Länder unterschiedliche Begriffe und Konventionen und außerdem können sich Konventionen ändern. Heute ist es üblich, den Abschluss in Großbuchstaben und ohne Punkte zu sehen: PHD.

Der PhD ist einer der ältesten Doktortitel und trägt das Gewicht der Tradition, Geschichte und allgemeinen Anerkennung. Der PhD sind traditionell gesehen ein akademischer Abschluss und keine professionelle Qualifizierung (weder angewandt noch beruflich). Allerdings verwischt und verändert sich diese Unterscheidung. Heute können Sie einen PhD in angewandten Bereichen wie Management, Soziale Arbeit, und Informatik absolvieren. Sie können auch einen PhD in künstlerischen Bereichen, wie Kreatives Schreiben, machen, für die früher der MFA als höchster Abschluss verwendet wurde.

Zu den Vorteilen, die ein PhD mit sich bringt, gehören Prestige, das Recht, als Experte und Autorität betrachtet zu werden und die Möglichkeit, sich auf hochqulifizierte Stellen zu bewerben. Der PhD signalisiert hochentwicklete Forschungsfähigkeiten und die Qualifikation, auf universitärer Ebene zu unterrichten. Das Leben im Informations- und Technologiezeitalter, in einer globalisierten Wirtschaft bedeutet, dass die Notwendigkeit für weitere Ausbildung und Spezialisierung viel höher ist, als in der Vergangenheit.

Der Abschluss eines PhD-Studiums kann ungemein lohnend sein, wenn Sie ein seriöser Intellektueller sind, der die Bildung leidenschaftlich liebt. Dennoch, wenn Sie einen Doktortitel für Ihre persönliche Erfüllung anstreben, sollten Sie diese Entscheidung sehr sorgfältig abwägen. Die Einschreibung in einen PhD-Studiengang ist schwierig und eine sehr ernste Verpflichtung. Die Zulassungsbestimmungen sind streng und können auch voraussetzen, dass Sie bereits einen Masterabschluss haben. Promotionsstudiengänge beginnen in der Regel mit Lehrveranstaltungen, die Theorie und Methodik abdecken. Am Ende legen Sie qualifizierende Prüfungen und vielleicht auch eine mündlichen Prüfung ab. Einige Studiengänge erfordern Feldforschung oder klinisches Arbeiten unter Aufsicht, oft für mehrere hundert Stunden. Das abschließende Projekt ist eine Doktorarbeit oder Dissertation, eine professionelle, veröffentlichungsreife Arbeit in Ihrem Fachbereich. Das Projekt beginnt oft mit einem formellen Vorhaben, nimmt bis zum Abschluss mehrere Jahre in Anspruch und endet mit einer mündlichen Verteidigung vor einem Ausschuss.

PhD-Programme dauern in der Regel mindestens drei Jahre und manchmal sogar neun. Es gibt oft eine Frist von maximal 8-10 Jahren. Der Grund warum sie so lange dauern, ist nicht so sehr die Schwierigkeit der Arbeit, sondern eher, dass das Leben häufig dazwischenkommt. Doktoranden befinden sich in der Regel in einer Lebensphase, in der sie heiraten, Kinder erziehen und größere persönliche Ereignisse durchleben. Ausserdem werden Sie in einigen Ländern während Ihres PhD wahrscheinlich nur geringe finanzielle Förderung erhalten und müssen nebenbei Geld verdienen, was Ihre Möglichkeiten, sich auf Ihr Studium konzentrieren zu können, verlangsamt.

Die Finanzierung für Promotionsstudiengänge variiert stark, je nach Fachbereich und Land. Der Idealfall wäre ein "voll finanzierter" Studiengang, d.h. die Universität verzichtet auf Ihre Studiengebühren und Sie erhalten entweder ein Stipendium für Lebenshaltungskosten und/oder eine garantierte Anstellung, in der Regel als Assistent in der Lehre oder Forschung. Es stehen Ihnen auch viele Stipendien oder "fellowships" zur Verfügung; ein Stipendium ist monetär, während ein fellowship in der Regel eine Anstellung, ähnlich wie ein Praktikum, impliziert, die eine hervorragende Grundlage für Ihre, sich daraus ergebende Karriere darstellt.

Heutzutage können Sie Ihren PhD auch online abschließen. Ein Online-Promotionsstudiengang hat einige klare Vorteile: Sie können auf Ihre Kurse nach Ihrem eigenen Zeitplan zugreifen und dadurch Arbeit und Familienleben im Gleichgewicht halten, ohne sich an einen Stundenplan binden oder an einen weit entfernten Campus ziehen zu müssen. Das Angebot von Online-Studiengängen ist für Universitäten viel billiger, da sie nicht für Gebäudeinstandhaltung, die Einrichtungen und so weiter aufkommen müssen; diese Einsparungen werden an die Studierenden in Form von niedrigeren Kosten weitergegeben.

Online-Abschlüsse gewinnen immer mehr an Beliebtheit und Anerkennung. Einige Arbeitgeber halten eine Online-Promotion immer noch für minderwertig im Vergleich zu einem traditionellen PhD, aber andere verstehen, dass die Vielseitigkeit des Internets Teil des modernen Lebens ist. Online-Promotionsstudiengänge sind nicht weniger umfangreich als die traditionellen (oder zumindest, sollten Sie sicherstellen, dass sie es nicht sind) und beinhalten grundlegende Interaktion mit Professoren und Kommilitonen.

Erstklassige Promotionsstudiengänge haben gut gestaltet Karrierezentren, die Ihnen sowohl bei der Jobsuche helfen, als auch eine hervorragende Unterstützung während des Studiums bereitstellen. Ein weiteres Kennzeichen für einen guten Studiengang ist die Leichtigkeit, mit der Sie einen Professor finden, der als Ihr Mentor fungieren kann.

Ein PhD wird für die Weiterentwicklung Ihrer Karriere sorgen, in der Regel in Form von kräftigen Gehaltsunterschieden und Prestige. Sie sollten Ihre Karriereaussichten gründlich untersuchen, bevor Sie einen Studiengang auswählen: einige Studienbereiche, wie die Geisteswissenschaften sind zunehmend übersättigt mit PhDs, so dass es fast unmöglich ist, eine Stelle zu bekommen, vor allem, wenn Sie eine Anstellung als Professor anstreben. Andere Studienbereiche wachsen. Wenn in einem Fachgebiet der Bedarf an Forschung wächst und es mit leistungsstarken politischen Entscheidungen verbunden ist, wird sich ein PhD in diesem Bereich logischerweise als Vorteil erweisen. PhDs in Wirtschaft, Finanzen, Marketing und Entwicklungsstudien, um nur ein paar zu nennen, sind solide Ausbildungen für zukünftige Job- und Gehaltsaussichten.