Phd in den internationalen Beziehungen

Allgemeines

Beschreibung des Studiengangs

Der Vorschlag sollte decken

  • klare Definition und Untermauerung des Themas
  • Überprüfung der Literatur und dem aktuellen Stand der Technik im Bereich des Projekts
  • Ziele des Projekts
  • angenommener Methodik
  • eine Liste der Referenzen

Bewerber für das Doktorandenprogramm im Bereich der internationalen Beziehungen kann ein Dissertationsthema aus der Liste der vorrangigen Themen wählen von der Abteilung für Internationale Beziehungen vorgesehen (IR) und der Abteilung für Sicherheitsstudien für die jeweilige Studienjahr (diese Themen im Internet veröffentlicht werden IR-Abteilung Homepage bis Ende März 2017 spätestens).

Die Bewerber werden dringend vor seiner Vorlage zu konsultieren potenziellen Vorgesetzten in Bezug auf die Forschungsvorhaben beraten.

Das Zulassungsverfahren läuft in zwei Runden. In der ersten Runde wertet die Zulassungsstelle des Forschungsvorhabens auf der Grundlage ihrer akademischen Wert und ihre Vereinbarkeit mit den vorrangigen Themen, die von den Abteilungen angeboten und stellt die erforderliche Schwelle in den Punkten für den Fortschritt in die zweite Runde. Bewerber, die die Schwelle passieren, werden zu einem Gespräch eingeladen.

Das Interview wird auch in den Punkten bewertet. Der Dekan der Fakultät setzt die erforderliche Schwelle für die Zulassung erforderlich.

Das Interview soll beurteilen

  • Ziele des Forschungsprojekts
  • theoretischen und methodischen Rahmen des vorgeschlagenen Projekts
  • Durchführbarkeit des Forschungsplans, an seine Grenzen

Kriterien für die abschließende Beurteilung:

Der Antragsteller kann bis zu 40 Punkte in jeder Runde erhalten. In der zweiten Runde 10 Punkte sind für eine eventuelle Bonus für Veröffentlichungen (Artikel, Essays) reserviert zum Thema der Dissertation Projekt. Der Kandidat muss ein Master-Abschluss Diplom, vorzugsweise in den Bereichen Sozial- und Geisteswissenschaften.

Siehe auch den Artikel IV, Absatz 4 der Bedingungen für die Zulassung Verfahren

Angaben zur Ausübung der Absolventen

Die Absolventen unserer Promotionsprogramm in den internationalen Beziehungen sind gut ausgestattet Arbeit als hochqualifizierte Experten in der Wissenschaft (dh in der Forschung), analytische Abteilungen und Universitäten zu finden. Ihre Qualifikationen ermöglichen ihnen, ihre Fähigkeiten in Führungspositionen in staatlichen Stellen zu bewerben, der Verwaltungsapparat der internationalen Organisationen, internationalen NGOs und ein ganzes Spektrum von privaten Einrichtungen. Das Wissen und die Fähigkeiten unserer Absolventen in der Analyse der internationalen Politik, den internationalen Wirtschaftsbeziehungen, die europäische Integration und das internationale Recht zu erwerben sind durch eine conversance mit entsprechenden theoretischen Konzepte und Methoden untermauert.

Zuletzt aktualisiert am März 2020

Über die Hochschule

Charles University (CU) was founded in Prague in 1348 by the Holy Roman Emperor Charles IV and belongs among the oldest, largest and most prestigious universities in the world. Charles University is c ... Weiterlesen

Charles University (CU) was founded in Prague in 1348 by the Holy Roman Emperor Charles IV and belongs among the oldest, largest and most prestigious universities in the world. Charles University is currently ranked among the top 2% of the world´s universities in Shanghai University’s Academic Ranking of World Universities. It is the number one university in Eastern Europe according to the The Webometrics Ranking of World Universities. Weniger Informationen