Promotion in Sozialer Arbeit

Allgemeines

Beschreibung des Studiengangs

Das Doktoratsprogramm beinhaltet eine umfangreiche unabhängige Forschung, die der Theorie oder Praxis im Bereich der Sozialarbeit etwas Neues beisteuert. Das Programm unterstützt Sie dabei, ein Experte für eine bestimmte Facette der Sozialarbeit zu werden. Wir haben vier Doktoranden mit unterschiedlichem Fachwissen, darunter klinische Sozialarbeit, Gemeindeentwicklung, Entwicklungsforschung, Ökonometrie, geschlechtsspezifisches Gewaltmanagement, berufliche Sozialarbeit, Armut, Belastbarkeit, soziale Entwicklung, Sozialpolitik, soziale Sicherheit und Jugendübergänge .

Die Aufsichtsbehörden verfügen über anerkanntes Fachwissen in qualitativen und quantitativen Methoden und sind zu Strenge und Exzellenz verpflichtet.

Zulassungsvoraussetzungen

Damit ein Student in das Programm aufgenommen werden kann, muss er einen Master-Abschluss in Sozialer Arbeit und eine Durchschnittsnote von mindestens 65% für seinen Master-Abschluss haben.

Kontakt details

Name: Prof. Ndangwa Noyoo
Tel: 011 559 2804 / E-Mail: socialwork@uj.ac.za

Anmeldung und Starttermine

Die Registrierung beginnt im Januar und die Vorlesungen im Februar für die Arbeitsprogramme der Grund- und Aufbaustudiengänge.

Alle Forschungsprogramme für Master und PhD können sich das ganze Jahr über anmelden.

Enddatum: Das Studium beginnt im Januar und endet im Dezember. Die Programmfrist richtet sich nach der Dauer des Programms.

Zuletzt aktualisiert am März 2020

Über die Hochschule

Vibrant, multicultural and dynamic, the University of Johannesburg (UJ) shares the pace and energy of cosmopolitan Johannesburg, the city whose name it carries. Proudly South African, the university i ... Weiterlesen

Vibrant, multicultural and dynamic, the University of Johannesburg (UJ) shares the pace and energy of cosmopolitan Johannesburg, the city whose name it carries. Proudly South African, the university is alive down to its African roots, and well-prepared for its role in actualising the potential that higher education holds for the continent’s development. Weniger Informationen